Nördliches Emstal

Natur und Technik geben sich im nördlichen Emstal die Hand. Über seinen Wasserstraßen wölbt sich maritime Atmosphäre. Auch wenn die Nordsee noch etwas entfernt ist, scheint sie doch auf den von Kanälen, Schleusen, Klapp- und Zugbrücken geprägten Landschaftsraum zwischen Haren und Papenburg auszustrahlen.

Nördliches EmstalAusflugsziele:

Papenburg

Papenburg ist die nördlichste Stadt des Emslandes und grenzt unmittelbar an Ostfriesland. Sie ist die älteste und längste Fehnkolonie Deutschlands.

  • Meyer Werft: In Papenburg gebaute Luxusliner, Besichtigung über die Entstehung und den Bau der Schiffe sowie über die Organisation einer der modernsten Werften weltweit.
    Öffentliche Führungen sind möglich.
  • ADO Gardine: Wer kennt sie nicht - "die mit der Goldkante"?
    Im Mittelpunkt des ADO-Besucher-Zentrums stehen interessante Einblicke in die zeitgemäße Herstellung von Dekostoffen und Gardinen der Marke ADO - eben Made in Germany. Technische Finessen, Know-how und Designkompetenz sind ebenso wie die mehr als 50-jährige Erfahrung in der Textilherstellung zentrale Themen der Führungen
  • Der „Papenburger Zeitspeicher" ist ein Besucherinformationszentrum, welches in dieser Art ist in Deutschland einmalig ist. Auf dem Gelände der ehemaligen Produktionsstätten der weltbekannten Meyer Werft, dem „Forum Alte Werft", wurde in einem historischen Gebäude eine interaktive Erlebniswelt geschaffen.
    Hier wird Geschichte erlebbar gemacht!
  • Heimatmuseum Papenburg: Alte Kapitänsbilder, Schiffsmodelle und Mitbringsel aus Übersee dokumentieren die Bedeutung Papenburgs als bedeutender Schiffbau- und Reedereistandort.
    Die Moorabteilung veranschaulicht zudem die harte Arbeit des Torfabbaus.

Dörpen

Für alle, die das Wasser lieben, ist Dörpen ein idealer Urlaubsort. Mit der Ems, der Dever, dem Dortmund-Ems-Kanal und dem Küstenkanal laden gleich vier Wasserstraßen zu Aktivitäten an und auf dem kühlen Nass ein.

  • Papierwelt Museum: Kinder lieben Geschichten - hier tauchen sie in Geschichte ein: Büttenpapier schöpfen wie zu Zeiten Goethes vor mehr als 200 Jahren mit „geheimnisvollen" Wasserzeichen - das ist genauso spannend wie das Ausprobieren verschiedener Drucktechniken.

Haren

Im Volksmund Schifferstadt genannt, liegt Haren umgeben von ausgedehnten Wald-, Moor- und Heidelandschaften im Herzen des Emslandes. Neben den maritimen Wurzeln bietet die Stadt zahlreiche weitere Attraktionen:

    • Ferienzentrum Dankern
      • Schoss Dankern
      • Abenteuerspielplatz
      • Die Speilburg Drago für Ritter und Burgfräulein
      • Spielland : Indoorerlebnisswelt
      • Spaßbad : Topass
      • Hochseilgarten
      • Der Dankern Badesee
      • Wasserski Seilbahn, Bootsverleih
      • Emslandring Dankern: CossKarts und Quads
      • KartBahn
  • Emslanddom",
  • die Mersmühle mit Mühlenmuseum
  • Die „Amisia" Fahrgastschifffahrt bietet Ihnen eine Vielzahl von Fahrten auf dem Dortmund-Ems-Kanal und der Ems mit seinem naturbelassenen Emsaltarmen.
    Heimathafen ist die Schifferstadt Haren (Ems).
  • Schifffahrtsmuseum
  • Maislabyrinth: Seit 2001 legt Familie Meutstege in der Nähe von Haren jedes Jahr aufs Neue Maislabyrinthe an. Sobald die Pflanzen einige Zentimeter gewachsen sind, wird überall dort, wo später die Irrwege entlanglaufen sollen, der Mais untergefräst.
    Und dann heißt es warten: Im Spätsommer sind die Pflanzen groß genug, um sich richtig schön zu verirren.

Rhede

In der Emsniederung liegt ein großes, artenreiches Feuchtgebiet. Die „Emsauen" bieten vielen, vom Aussterben bedrohten Tierarten einen sicheren Lebensraum und versprechen Besuchern wunderbare Natureindrücke.

  • Landwirtschaftsmuseum Rhede: Früher mussten Bauern mit Hilfe ihrer eigenen Muskelkraft und einfacher Geräte Äcker bestellen und Vieh versorgen. Wie dieses funktionierte und wie schwierig die Arbeits- und Lebensbedingungen waren, zeigen die Exponate aus der Zeit von 1850 bis 1950 in einem restaurierten Bauernhaus.

Lathen

Die Transrapid Versuchsanlage Emsland erstreckt sich mit ihrer Länge von 31,8 km zwischen den Gemeinden Dörpen und Lathen im Nordwesten von Deutschland nahe der holländischen Grenze und gilt als derzeit größte Testanlage für Magnetschwebefahrzeuge der Welt.

  • Gut Altenkamp: Das Gut Altenkamp ist ein um 1730 im norddeutschen Barockstil erbautes her- schaftliches Gutshaus. Um das Gutshaus herum befindet sich eine weitläufige Garten- und Parkanlage mit z.B. einer 200 Jahre alten Taxushecke. In den Kellergewölben des Gutshauses befindet sich eine gemütliche Cafeteria, die zum Verweilen einlädt. Außerdem befinden sich in diesem wunderschönen alten Herrenhaus bedeutsame Kultur- und kunsthistorische Ausstellungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Heede

In Heede befindet sich die größte Wasserskianlage Europas. Ergänzt wird diese Anlage durch Windsurfen, einer riesigen Trampolinanlage und feinem Sandstrand.

Sie sind hier :  Home Ferienregion Nördliches Emstal

Ferienwohnung "Too dä Oldenkamper Deele" • Inh.: Nicole Stammermann • Oldenburger Str. 18 • 49757 Werlte • Tel. 05951 - 9363